Du kannst mehr Mathe, als du denkst: Mathe im Beruf

Springen Sie direkt Textanfang zur Suche


Du kannst mehr Mathe als du denkst


Mathe im Beruf

Mathematik steckt fast überall drin- und in fast allen Arbeitsfeldern. Hier findet ihr eine Übersicht der wichtigsten Berufe und Branchen.

Vom Landwirt bis zur Bäckerin, vom Lehrer bis zur Ingenieurin: Mathematik kann man, muss man aber nicht studieren, um sie täglich zu nutzen. In Lehrberufsausbildungen wie auch Lehramts, Master- oder Diplomstudiengängen - Mathematik findet sich in fast allen Berufsfeldern und Branchen.


Lehrberufe 

Eine Bäckerin berechnet die Zutatenmengen, ein Auszubildender in der Bank kalkuliert Zinsen, ein Handwerker überschlägt die Kosten für sein Rohmaterial: In den meisten Lehrberufen steht Rechnen oder Buchführung auf dem Ausbildungsplan. Und das zu Recht, denn Mathematik bestimmt unser Arbeitsleben mehr, als uns bewusst ist. Ohne groß darüber nachzudenken, rechnen und überschlagen wir jeden Tag Kosten.


Mathe lehren

Ein Klassiker: Auch heute geht etwa ein Viertel aller Mathematikstudentinnen und -studenten nach der Uni in die Schule - als Lehrerin oder Lehrer. Wer von euch Kompliziertes gut erklären kann und Spaß daran hat, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, wird hier gebraucht. Gute Lehrerinnen und Lehrer vermitteln ein Fach besonders interessant und praxisnah. Gerade in Mathematik steckt die Zukunft - und sie bietet sehr gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn.


Nach dem Studium

Mathematiker und Mathematikerinnen mit Hochschulabschluss finden fast überall Arbeit. Ihr Know-how ist nicht nur in Industrie und Dienstleistungsbranche sehr gefragt. Sie gelten als so etwas wie Universalgenies, sie haben immer den Überblick und denken abstrakt. Die wichtigsten Entwicklungen in der Forschung sind ohne mathematische Modelle nicht umzusetzen. Auch in Banken, Versicherungen, in Unternehmensberatungen und natürlich in der Datenverarbeitung sind mathematische Fähigkeiten eine wichtige Schlüsselqualifikation.


Springen Sie direkt: zur Hauptnavigation zum Seitenanfang