Du kannst mehr Mathe, als du denkst: Wettbewerbe

Springen Sie direkt Textanfang zur Suche


Du kannst mehr Mathe als du denkst


Wettbewerbe

Jährlich stattfindende Wettbewerbe

Bundeswettbewerb Mathematik
Der Schülerwettbewerb "Bundeswettbewerb Mathematik" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Er besteht aus zwei Hausaufgabenrunden und einem abschließenden mathematischen Fachgespräch. Der Wettbewerb orientiert sich in seinen inhaltlichen Anforderungen an den Klassen 10 bis 13. 

Mathematik-Olympiaden in Deutschland
Die Mathematik-Olympiade ist ein mehrstufiger Klausurenwettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe drei, der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Die Qualifikationsrunden beginnen jedes Jahr im September auf lokaler Ebene in den Schulen. Über Regional- und Landesrunden geht es bis zum Bundesfinale im Mai. Im Jahr der Mathematik trafen sich die Sieger der Vorrunden vom 4. bis 7. Mai 2008 in Dresden zur letzten Runde des Wettbewerbs. 

Internationale Mathematik-Olympiade
Bei der Internationalen Mathematik-Olympiade messen sich jedes Jahr die talentiertesten Jungmathematikerinnen und -mathematiker aus aller Welt. Jedes teilnehmende Land entsendet eine sechsköpfige Mannschaft, und alle Mannschaften treten in zwei Klausuren gegeneinander an. Der Weg in die deutsche Nationalmannschaft führt über die erfolgreiche Teilnahme an der zweiten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik bzw. an der Bundesrunde der Mathematik-Olympiaden oder über einen Landessieg bei Jugend forscht. Im Jahr 2009 findet die Internationale Mathematik-Olympiade in Bremen statt.

Känguru-Wettbewerb
"Känguru der Mathematik" ist ein jährlicher Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der 3. bis 13. Klasse aller Schulformen. Bei dem Multiple-Choice-Test gibt es vielfältige Aufgaben zum Knobeln, Grübeln, Rechnen und Schätzen. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde mit ihrer erreichten Punktzahl und einen Erinnerungspreis - für die Besten gibt es Bücher, Spiele, Puzzles, T-Shirts und Reisen in ein internationales Mathecamp. Beim jährlichen Treffen des Internationalen Känguru-Vereins "Kangourous sans frontiers", das im Jahr der Mathematik Mitte Oktober in Berlin stattgefunden hat, werden die Aufgaben für den nächsten Känguru-Wettbewerb der Mathematik vorbereitet. 

MATHEON-Adventskalender
Jedes Jahr in der Adventszeit muss sich auch der Weihnachtsmann mit Mathematik beschäftigen: Wunschzettel annehmen, Geschenke einpacken und Lieferpläne erstellen – eine planerische Meisterleistung. 24 Probleme, auf die er mit seinen Gehilfen stoßen könnte, versteckten sich im digitalen Adventskalender des Berliner DFG-Forschungszentrums MATHEON. Jedes Jahr am 1. Dezember um 18:00 Uhr lässt sich das erste Türchen öffnen. Wer dann bis zum 24. Dezember täglich innerhalb von sechs Stunden die richtige Lösung findet, hat gute Chancen, als Sieger aus dem Weihnachtswetträtseln hervorzugehen. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Laptop, iPods und Spiele. Die Aufgaben sind mit dem Schulwissen der 11. Klasse lösbar.

Wettbewerbe, die im Jahr der Mathematik stattgefunden haben

Planspiel Stadt "Alles, was zählt"
Schulen wurden im Jahr der Mathematik zur Teilnahme am "Planspiel Stadt" aufgerufen, um sich innerhalb der Projekttage oder einer AG mit dem Einsatz der Mathematik im städtischen Leben zu beschäftigen. Schülerinnen und Schüler erarbeiteten Lösungsvorschläge zu realen Aufgaben einer Stadtverwaltung, zum Beispiel ging es um die Frage: Wie berechnet man Fahrplanänderungen? Die besten Lösungen wurden prämiert und die Gewinner zu einem Stadt-Planspiel-Wochenende eingeladen.

Kreativwettbewerb: "Vektoria Award 2008" 
Schülerinnen und Schüler der 5. bis 13. Klassen konnten am Kreativwettbewerb "Vektoria Award 2008" teilnehmen. Gekürt wurden selbst gestaltete Webseiten, die eine ganz persönliche Antwort auf die Frage "Ist Mathematik die Sprache der Natur?" lieferten. Der Preis war mit insgesamt 3.000 Euro dotiert. Neben Einzelbewerbern konnten auch Teams oder Schulklassen teilnehmen. Die kreativen Webseiten zu den Zusammenhängen von Natur und Mathematik mussten auf CD-Rom oder USB-Stick eingereicht werden. Eine Experten-Jury aus den Bereichen Wissenschaft, Kultur und Medien kürte die Gewinnerinnen und Gewinner der "Vektoria Awards". Zudem konnten die Besucher der Website per Online-Voting ihren Favoriten für den Vektoria-Publikumspreis wählen.

Preisausschreiben zum Jahr der Mathematik
Die Ludwig - Maximilians - Universität München (LMU) hatte zum Jahr der Mathematik ein Preisausschreiben ins Leben gerufen. Zwei Fragen galt es zu beantworten: "Wie viele Fußbälle passen ungefähr in die Allianz Arena?" und "Der Trainer der deutschen Nationalmannschaft verfügt bei der Europameisterschaft über einen Kader von 23 Spielern. Wie viele verschiedene Mannschaften kann er zum ersten Spiel aufstellen?". Zu gewinnen gab es unter anderem eine Reise für zwei Personen ins Mathematikum Gießen, ein Handy, Laptops, Ipods und vieles mehr.

Supercomputer-Schülerwettbewerb
Das Forschungszentrum Jülich startete im Jahr der Mathematik das Online-Projekt "Der Supercomputer als Teleskop – die Sternenbewegung im Zeitraffer". Bewerben konnten sich Schülerinnen und Schüler der Klassen zehn bis 13. Die Gewinner des Wettbewerbs durften die Bewegungen von mehr als 100.000 Sternen berechnen. Gemeinsam mit Jülicher Wissenschaftlern und "JUGENE" – dem schnellsten zivilen Superrechner der Welt. In dem Projekt wurden die Sterne vom Himmel auf den Rechner geholt, um ihre Bahnen und Wechselwirkungen mit anderen Sternen zu berechnen. In diesem Prozess simulierten die Wettbewerbsteilnehmer die Arbeitsweise des Supercomputers "JUGENE".

Oberstufenwettbewerb zum Thema Computeralgebra
Die Fachgruppe Computeralgebra der Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV), Gesellschaft für Informatik (GI) und Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM) hatte im Wissenschaftsjahr 2008 einen Wettbewerb für Arbeiten zu Themen aus der Computeralgebra ausgerufen. Er richtete sich an Oberstufenschülerinnen und -schüler, die - einzeln oder in Arbeitsgruppen - eine Facharbeit, Seminar- oder Hausarbeit zu einem einschlägigen Thema anfertigten. 

Mathesams - Mathematik am Samstag
Der Mathesams ist ein Mathematikwettbewerb für Grundschulen und Orientierungsstufen, bei dem in Teams gearbeitet wird. In 10 Themenräumen werden handlungsorientierte Aufgabenstellungen auf drei Niveaustufen angeboten. Es stehen bislang Aufgaben für 30 Themenräume zur Verfügung und können kostenlos über die Internetseite abgerufen werden. Der Wettbewerb kann an einem Schulvormittag oder an einem Samstagvormittag durchgeführt werden.

Imaginary-Adventskalender
Wie lässt sich Mathematik am besten visualisieren? Mit dem Programm "Surfer" des Mathematischen Forschungsinstituts Oberwolfach! Die Gleichung "x2 + y2 + z2 = 1" ergibt als Bild zum Beispiel eine Kugel. Der Imaginary-Adventskalender forderte seinen Teilnehmern ab dem 1. Dezember 2008 Kreativität und mathematisches Geschick im Umgang mit den drei Raum-Koordinaten x, y, und z ab. Wer die Herausforderung annehmen wollte, konnte sich das Surfer-Programm downloaden und dann mit der Eingabe individueller Gleichungen 24 Bilder von algebraischen Flächen erstellen. Eine Jury wählte täglich ein Gewinnerbild aus. 


Springen Sie direkt: zur Hauptnavigation zum Seitenanfang